Gründerhelden.de

Werkzeuge

Datensicherung für Selbständige – Eine völlig unterschätzte Gefahrenquelle

datensicherung fuer unternehmer und selbststaendige 150x150 Datensicherung für Selbständige   Eine völlig unterschätzte GefahrenquelleSo gut wie alle Prozesse und Arbeiten eines Kleinunternehmers oder auch einer größeren Unternehmung laufen heute über comuptergestützte Systeme. In unseren Zeiten ist es völlig Selbstverständlich, alle Kundendaten oder Tabellen eines Kundenauftrages auf dem eigenen Rechner zu bearbeiten und auch zu speichern.

Gerade aber für viele kleine Unternehmen stellt dies aber ein enormes Risiko da. Hier fehlt oft das Bewusstsein, wie diese wichtigen Informationen geschützt werden sollten. Ein Verlust aller Kundendaten oder vielleicht sogar wichtige Buchhaltungsmaterialien ist eine ernst zu nehmende Bedrohung für den Geschäftsbetrieb. Jeder Unternehmer sollte sich also im Vorfeld überlegen, welche Maßnahmen er durchführt, um nicht nur die gesetzlichen Bestimmungen zur Archivierungspflicht einzuhalten, sondern auch Dokumente zu sichern die vielleicht für die tägliche Arbeit wichtig sind.

Viele Wege führen zum Ziel – Datensicherung lokal oder online?

In der Regel ist es dabei auch nicht ausreichend eine zweite Festplatte für die Speicherung zu nutzen und so einfach die Dateien doppelt vorrätig zu haben. Das schützt zwar vor einer einer defekten Festplatte, nützt aber nichts, wenn der wertvolle Arbeitslaptop gestohlen wird und auch die Kopie so nicht mehr erreichbar ist.

Sehr viele Probleme lassen sich mit einer Online Archivierung lösen. In den letzten Jahren ist die Zahl der Anbieter von Online Backups regelrecht explodiert. Alle diese Anbieter schützen vor allem gegen Verlust der physikalischen Daten. Denn selbst wenn im schlimmsten Fall mit einem Brand alle Files vernichtet werden, liegt immer noch eine Kopie im sicheren Rechenzentrum des Anbieters. Zudem vereinfacht eine intelligente Software für Faule das regelmäßige Aktualisierung des Datenbestandes.

Allerdings sollte man sich hier genau überlegen, welche Risiken man dabei eingeht. Schließlich liegen sensible Informationen mitunter in einem Rechenzentrum im amerikanischen Raum. Dies lässt sich nur schwer mit den deutschen Datenschutzbestimmungen vereinbaren.

Klassische Lösungen funktionieren immer noch sehr gut

Aus diesem Grund sollten Freiberufler und Selbständige einem Datenverlust eventuell durch eine lokale Speicherung auf einem professionellem Backupsystem vorbeugen.

Eine sichere Variante wäre zum Beispiel die Sicherung mit cristie.de hardware . Die Datensicherung auf Band ist immer noch eine sehr zuverlässige Lösung um den Verlust von wichtigen Daten zu vermeiden und so umfangreiche Rettungsmaßnahmen zu vermeiden. Als Alternative bietet sich auch sogenanntes NAS System ab. Hier gibt es sogar Lösungen die nicht nur eine lokale Kopie vorhalten, sondern auch noch eine verschlüsselte Sicherung im Internet ablegen. Damit ist man dann wirklich vor Datenverlust geschützt.

Bilderquelle: photodune.com

Jetzt weiterempfehlen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*