Gründerhelden.de

Lexikon

Definition und Vorraussetzungen Business Angel – Was man darüber wissen muß!

23. November 2011 von Gruendung2000 in Lexikon mit 0 Kommentaren

Business Angel II 300x270 Definition und Vorraussetzungen Business Angel   Was man darüber wissen muß!Ein sogenannter ist für Existenzgründungen eine sinnvolle Alternative gegenüber den Krediten mit hohen Zinsen und ähnlichen Fördermitteln in Form von Darlehen. Dabei handelt es sich um einen Kapitalgeber, der Finanzmittel für die Unternehmensgründung bereitstellt und im Gegenzug Unternehmensbeteiligungen erhält, die er später mit Gewinn veräußern kann. Bei dieser Finanzierungsform handelt es sich um eine verhältnismäßig riskante Angelegenheit. Häufig werden auch nur besonders tragfähige Existenzgründungen derartig unterstützt. Der Vorteil: Ein unterstützt nicht nur mit finanziellen Mitteln, sondern auch mit seinem Wissen und der Erfahrung. In der schwierigen Anfangsphase der Gründung kann der Kapitalgeber mit Kontakten und einem gut funktionierenden Netzwerk aushelfen und den Existenzgründer so umfassend unterstützen.

Wie erreichen Gründer Business Angels?

Business Angels findet man in den entsprechenden Netzwerkorganisation, von denen es in Deutschland rund 40 gibt. Viele dieser Organisationen sind auch regional versammelt. Die Netzwerke sind die erste Anlaufstelle für Unternehmen. Die Voraussetzung für den Kontakt ist aber immer ein Businessplan. Außerdem sollten die Gründer auch eine anschauliche Unternehmenspräsentation vorbereitet haben. Darüber hinaus bieten sich für die Kontaktaufnahme auch Businessplan-Wettbewerbe an. Sie werden von den Business Angels-Netzwerken ausgeführt und häufig von informativen Seminaren begleitet. In diesen Seminaren erfahren Existenzgründer viel über wichtigen Grundlagen für den Geschäftsplan und Strategien zur Ideenfindung. Ziel ist es, dass sich die beiden Seiten auf dieser Plattform näher kennenlernen. Vor allem die Gründer müssen sehr überzeugend wirken.

Was verlangen Business Angels?

Für Business Angels sind Unternehmen interessant, die eine erfolgversprechende Geschäftsidee haben und deren Businessplan eine wirtschaftliche Tragfähigkeit verspricht. Für das Kapital wollen die Finanzierer natürlich einen hohen Return on Investment (ROI), das heißt also, für das eingesetzte Kapital erwarten sie einen hohen Gewinn. Wenn das gegründete Unternehmen allerdings scheitert, geht die Investition komplett verloren. Deshalb setzen sich die BA einem hohen finanziellen Risiko aus. Besonders attraktiv sind Unternehmen, die es schaffen können, die Anfangsinvestition in einem Zeitraum von fünf Jahren zu verzehnfachen. Diese Szenarien sind natürlich immer schwer vorauszusagen, durch einen Börsengang oder eine Übernahme des Unternehmens nach zehn Jahren – vorausgesetzt, die Existenzgründung war sehr erfolgreich – ist dieser Ausgang allerdings im Bereich des Möglichen.

Bildnachweis: © scusi – Fotolia.com

Tagged , ,

Jetzt weiterempfehlen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*