Gründerhelden.de

Lexikon

Definition Vertrieb – eine wichtige Komponente des stetigen Wachstums

23. November 2011 von Gruendung2000 in Lexikon mit 0 Kommentaren

Vertrieb 300x240 Definition Vertrieb   eine wichtige Komponente des stetigen WachstumsDer Vertrieb wird ähnlich wie das Marketing häufig in den ersten Zügen des Bestehens eines Unternehmens vernachlässigt. Aus diesem Grund ist gerade der Vertrieb sehr wichtig, wenn das Unternehmen wachsen soll. In dem Bereich des Vertriebes verbirgt sich häufig Verbesserungspotenzial, das ausgeschöpft werden muss. Selbstverständlich müssen auch bereits gewachsene Unternehmen diesen Bereich immer im Auge behalten und optimieren. Der Vertrieb ist eine wichtige Komponente der Wachstumsstrategie eines Unternehmens. Außerdem dient der Bereich der Positionierung und Imagebildung des Unternehmens.

Die Optimierung des Vertriebes

Aufgabe des Vertriebes ist es, bereits bestehende Kunden zufriedenzustellen sowie sich an der wachstumsstarken Zielgruppe auszurichten. Die Vertriebskanäle werden während dieses Prozesses mit dem Aspekt der Zukunftsorientierung optimiert. Dies erfolgt beispielsweise durch das Entwerfen von innovativen Vertriebskonzepten. Ein Vergleich mit Wettbewerbern legt zu hohe Personal- oder Vertriebskosten offen und gegebenenfalls kann das Unternehmen diese senken. Das Stichwort hierbei lautet Benchmarketing. Benchmarketing bedeutet, dass Ausgangsbasis und Ziel miteinander verglichen werden. Anhand von objektiven Richt- und Zielwerten wird ein Vergleich vollzogen, der Aufschluss über mögliche Verbesserungen geben soll. Der Vergleich findet mit dem führenden Unternehmen der Branche statt. Die Zielgruppe spielt beim Benchmarketig ebenfalls eine große Rolle.

Eine optimale Kundenbindung

Das Gewinnen von Neukunden erfordert einen höheren finanziellen Einsatz, als das Binden von Bestandskunden. Aus diesem Grund ist es das Ziel jedes Unternehmens, bereits bestehende Kunden zu halten. Somit müssen Unternehmer wissen, was die Kunden schätzen oder was sie zu einem Wechsel treibt. Viele Unternehmen erforschen mit Umfragen die Kundenzufriedenheit, aber diese ist nicht der wichtigste Punkt, denn auf die Kundenbindung ist Wert zu legen. Zufriedenheit trägt einen Teil zur Bindung eines Kunden bei, aber auch zufriedene Kunden wechseln zu einem Konkurrenten. In diesen Fällen wollen die Kunden etwas Neues kennenlernen. Die Bindung eines Kunden erfolgt auf rationaler und emotionaler Ebene. Mit der Vorteilsfrage unterscheiden sich die guten Unternehmen von den Besten. Der Kunde muss bei seinem Anbieter einen hohen Vorteil wahrnehmen und prüft somit nur in den seltensten Fällen die Angebote der Konkurrenz. Zudem berichten Sie in der Familie oder im Freundeskreis von den positiven Erfahrungen und zeichnen sich durch eine geringe Preissensibilität aus. Ein Unternehmen muss sich für eine Option der Kundenbindung entscheiden. Somit werden mit den Angeboten nicht alle Kunden erreicht, aber die Bestandskunden vollkommen zufriedengestellt auf Dauer und an das Unternehmen gebunden.

Bildnachweis: © imageteam – Fotolia.com

Tagged , , , , ,

Jetzt weiterempfehlen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*